TURM WACHAU

  • Deutsch
  • English

Willkommen im Gästehaus & Heurigen

TURM WACHAU !

 

Ihr Gästehaus  mit historischem Flair - direkt am Welterbesteig

Die Adresse „ Auf der Burg“ lässt schon einiges erahnen! Unser Haus wurde vor mehr als tausend Jahren als Wehrturm errichtet und liegt inmitten des malerischen Burgviertels. Es bietet traumhafte Ausblicke über das Donautal und der Welterbesteig führt  durch die engen, romantischen Gassen direkt an unserer Haustür vorbei.

Durch behutsame Renovierung ist es gelungen, zauberhaftes historisches Flair mit den Annehmlichkeiten der heutigen Zeit zu vereinen: moderne Technik in harmonischer Symbiose mit Wachauer Urgestein!

Genießen Sie das UNESCO-Weltkulturerbe Wachau von ihrer schönsten Seite und erholen Sie sich in unseren stimmungsvollen Gästezimmern, die wir in diesem geschichtsträchtigen ehemaligen Turm mit viel Liebe und Gefühl eingerichtet haben.

Die fünf großzügigen gemütlich und stilvoll eingerichteten Wohlfühl- und Genießerzimmer sowie das Genießerapartment  (mit eigener Terrasse) sind in warmen Farben gehalten und mit natürlichen Materialien ausgestattet. 

Zwei weitere entzückende Ferienwohnungen befinden sich nur wenige Schritte entfernt im Nachbarhaus, ebenfalls im historischen, mittelalterlichen Burgviertel.

Das Frühstück im Wintergarten oder auf der sonnigen Terrasse servieren wir Ihnen in Form eines fein ausgesuchten Buffets mit erlesenen Wachauer Schmankerln.

Gönnen Sie sich für Ihre kostbarste Zeit im Jahr etwas Besonderes!

 

Wir freuen uns darauf, Sie bald bei uns willkommen zu heißen

Josi & Heinz Rosenberger



 

 

 

Unser Heuriger mit Tradition - Weinbau aus Leidenschaft

Mit viel Idealismus und Hingabe  bewirtschaften wir einen kleinen aber feinen Weinbaubetrieb. Unsere Weingärten liegen hauptsächlich auf den steilen Steinterrassen der Riede "Weitenberg"   - hier wachsen unsere Grünen Veltliner Bergwein und Alte Rebe. Der Gelbe Muskateller gedeiht  "Hinter der Kirche" am Fuße der berühmten Ried "Achleiten". Mit großer Sorgfalt werden die Rebstöcke schon im Weingarten bearbeitet und die Trauben von Hand geernet, um dann  im Keller unter ständiger Kontrolle  zu höchst exzellenten Weinen zu reifen. Und unsere Weine dürfen so bleiben wie sie sind: typisch und natürlich. Denn jeder Jahrgang hat seinen eigenen Charakter. 

Bei unserem Heurigen bereiten wir den Grossteil unserer Speisen selbst zu, so dass unsere persönliche Note "schmeckbar" bleibt. Neben leichten Köstlichkeiten der modernen Küche (zB Mousse von der geräucherten Forelle, Lachstartar, Vitalbrot ...) wird aber auch Tradition gross geschrieben. Nach altem überlieferten Rezept wird ein delikates Pökelgewürz gemischt und das Fleisch damit mindestens drei Wochen lang gesurt. Danach wird es entweder in der alten schwarzen Kuchl geselcht und danach luftgetrocknet oder wir braten es im Rohr knusprig und kredenzen es mit Kren und Original Wachauer Laberln.

Auf der Sonnenterrasse genießen Sie dann eine herzhafte Jaus'n, begleitet von einem Glas typischen Wachauer Wein.
Der traumhafte Blick über die Wachau lässt Sie die Hektik des Alltags vergessen. Den ehemaligen Hof haben wir zu einem gemütlichen Wintergarten umgestaltet, so dass Sie auch bei schlechtem Wetter das herrliche Panorama genießen können. 

Ins Himmelreich und zurück

Gerne zeige ich Ihnen auch unsere bezaubernde Heimat - als geprüfter Wachau.Hiata. lade ich Sie zu einer interessanten Wanderung ein: über den Welterbesteig ins Himmelreich. 






 

 

 

 

Hier kommen noch Informationen zum Weingarten

Termine 2018

 

Heurigenbetrieb

  • 30. März – 08. April (Ostern)
  • 22. Juni – 01. Juli (Sommersonnenwende)
  • 24. August – 02. September

täglich ab 15 Uhr geöffnet


Chronik

Seit ca. 100 Jahren befindet sich das Haus in Familienbesitz und wurde nach langer Überlegungs- und planunsphase in einer Rekordumbauzeit von sieben Monaten mit großer Behutsamkeit und Rücksicht auf die ursprüngliche Bausubstanz in ein Gästehaus der besonderen Art umgestaltet. Vom Land Niederösterreich wurden wir mit vier Blumen ausgezeichnet.  Ausserdem fand auch unser Heurigenlokal – einst in der Garage des Elternhauses am Weitenberg untergebracht -  hier eine neue Adresse.

Die Häusergruppe „auf der Burg“, die so genannte „Scheib’n“, die ringförmig sieben Häuser umfasst, und der ehemalige „Turnhof auf der Burg“ ist der älteste Teil des Marktes und findet ihren Ursprung im frühen Mittelalter (980), der zum Schutze gegen feindliche Angriffe (vermutlich die Magyaren) einst mit einer Verschanzung umgeben war. Einem uralten „Führer durch den Markt Weißenkirchen“ ist zu entnehmen, dass  unser Haus der ehemalige „Turnhof auf der Burg“ zu sein scheint, in welchem im 14. Jahrhundert ein Knappengeschlecht hauste. Der ehrbare Knecht Otto im Turm von Wochaw wird 1367 genannt. 

Es waren die Maler, die im Zeitalter der Romantik die besonderen Reize der Wachau wieder entdeckten. In Scharen pilgerten sie hierher und bannten ihre Eindrücke auf die Leinwand. Sie waren quasi die Vorgänger der vielen Touristen aus aller Welt, die heute auf der Romantikstraße hierher pilgern. In stiller Bewunderung und Hochachtung für die Kunst und aus Liebe zu unserer Heimat haben wir unsere Zimmer nach berühmten Meistern benannt: Erich Giese (lebt und schafft nur wenige Meter von unserem Gästehaus entfernt!), Bruno Buresch, Hans Plank, Siegfried Stoitzner und Johann Nepomuk Geller.

 

 

Video

Room - Tour

Bilder-Galerie

 
Blumen Logo
Best of Wachau Logo
winzer logo
geniesserzimmer logo
Logo Wachau Hiata
Vinea Wachau
Urlaub am Bauernhof Logo